Pressemitteilungen


 
26.10.2020

STORENERGY goes digital

Registrierungen für den kostenfreien Digitalzugang bis 10. November möglich

Offenburg. Aufgrund des dynamischen Pandemieverlaufs wurde das Veranstaltungsformat der STORENERGY angepasst. Der ursprünglich hybrid angelegte Kongress wird in diesem Jahr ausschließlich digital stattfinden. Die Teilnehmer können das gesamte Programm vom 11. bis 13. November online verfolgen. Die Schwerpunkte Batteriespeicher, Energiekonzepte und Geschäftsmodelle ziehen sich wie ein roter Faden durch das hochkarätige Programm. Rund 30 renommierte Referenten bieten den Teilnehmern umfangreiche Einblicke in die dezentrale Zukunft und eröffnen Perspektiven.

„Mit dem Wechsel hin zum digitalen Kongress, möchten wir den Besuchern unsere neuen Möglichkeiten im digitalen Raum zeigen. Daher haben wir uns entschlossen, dass die Teilnahme am digitalen STORENERGY Kongress in diesem Jahr kostenfrei ist“, erläutert Projektleiterin Gabriele Weislogel.

Das gesamte Programm ist unter www.storenergy.de abrufbar.

Teilnahmeregistrierungen für den kostenfreien Digital-Zugang sind bis zum 10. November 2020 möglich.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie unter www.storenergy.de. Für weitere Fragen steht Ihnen das Projektteam gerne unter +49 (0)781 9226-246 oder storenergy@messe-offenburg.de zur Verfügung. 



07.10.2020

Kongressprogramm der STORENERGY veröffentlicht

Teilnahme analog sowie digital möglich

Offenburg. Am 11. + 12. November 2020 setzt der STORENERGY Congress ein Zeichen für den fachlichen Austausch zur Gestaltung einer innovations-orientierten Zukunft. Denn Speichertechnologien stellen wichtige Bausteine für eine dezentrale Energienutzung dar. An beiden Veranstaltungstagen stehen technologische Entwicklungen, Innovationen in Marktmodellen sowie die Auswahl von Baumaterialien unter Betracht der Ressourcenverfügbarkeit im Fokus. „Die Besucher können in diesem Jahr entscheiden, ob sie digital oder analog vor Ort am Kongress teilnehmen möchten. Alle Hygiene- und Sicherheitsstandards sind in der modernen frischluftgeführten Oberrheinhalle sichergestellt, so dass ein optimales Netzwerken stattfinden kann“, erläutert Projektleiterin Gabriele Weislogel.

Das hochkarätige Kongressprogramm ist veröffentlicht. 30 renommierte Referenten bieten den Teilnehmern umfangreiche Einblicke und Diskussionsmöglichkeiten. An beiden Tagen finden zwei parallel laufende Vortragssessions statt, die individuell kombiniert werden können.

Als Referent ist Prof. Dr. Michael Schmidt vom Institut für Energiesystemtechnik der Hochschule Offenburg mit dabei. Er wird am ersten Veranstaltungstag über vorausschauendes Energiemanagement bei Prosumenten mit elektrochemischen und thermischen Speichern berichten. Der Vortrag gibt einen Überblick über bestehende Methoden und praktische Beispiele, wie Prosumenten ihren eigenen Verbrauch und ihre eigene Erzeugung an elektrischer und thermischer Energie mit Hilfe von Speichern intelligent aufeinander abstimmen.

Inhalt des Vortrags von Dr.-Ing. Anna-Lena Klingler vom Fraunhofer IAO in Stuttgart ist das Energiespeichersystem als Schlüsseltechnologie für zukünftige Stromnetze. Mit einer Zunahme von fluktuierenden Energiequellen im Zuge der Energiewende, wächst auch der Bedarf nach Stromspeichern. Zudem führt der Ausbau Erneuerbarer Energien und die fortschreitende Elektrifizierung, wie z.B. in der Mobilität, zu immer höheren Lastspitzen im Verteilnetz. Energiespeichersysteme spielen daher eine große Rolle, um die Integration aller Stromnetzelemente zu erleichtern und den verfügbaren Strom optimal zu nutzen. In ihrem Vortrag wird Dr. Klingler der Fragestellung nachgehen, wie Elektrofahrzeuge mit voller Leistung aufgeladen werden können, ohne das Netz zu überlasten und ohne einen kostspieligen Netzausbau zu betreiben.

Dr. Stephan Hensel, Leiter der CELEST-Geschäftsstelle (Center for Electrochemical Energy Storage) berichtet über eine einzigartige Forschungs- und Innovationsplattform für die elektrochemische Energiespeicherung, welche die gesamte Forschungs- und Entwicklungskette von der Grundlagenwissenschaft bis hin zur Pilotfertigung trägt.

Das gesamte Programm ist unter www.storenergy.de abrufbar.

Wer am Abend des 11. Novembers weiter mit Kollegen in entspannter Atmosphäre netzwerken möchte, der ist beim Get-Together am Veranstaltungsort richtig. Tickets dazu sind unter www.storenergy.de buchbar.

Eintrittskarte

Der Kongressbesuch für einen Tag kostet 150 EUR und das 2-Tagesticket 280 EUR. Beim Kauf von 2 Tickets der gleichen Kategorie erhalten Besucher automatisch eine Ermäßigung in Höhe von 20 EUR. Die Kongresstickets sind bequem buchbar unter www.storenergy.de.

Veranstaltungsort: Messe Offenburg, Oberrheinhalle, Schutterwälder Str. 3, 77656 Offenburg.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie unter www.storenergy.de. Für weitere Fragen steht Ihnen das Projektteam gerne unter +49 (0)781 9226-246 oder storenergy@messe-offenburg.de zur Verfügung. 



23.01.2020

Call for Papers der STORENERGY


Zukunftsorientierte Energien im Fokus / Frühbucher-Tickets bis 6. September erhältlich

  
Offenburg. Der STORENERGY Kongress zeigt am 11. + 12. November 2020 erneut Wege zur effizienten Ressourcennutzung auf. Zwei Tage lang steht das Offenburger Messegelände damit im Zeichen von innovativer Speichertechnik, Marktmodellen, der Sektorenkopplung und Netzintegration sowie aktueller Marktentwicklungen.

Insbesondere für eine zukunftsorientierte Energienutzung sind technologische Entwicklungen, Innovationen in Marktmodellen sowie die Auswahl von Baumaterialen unter Betracht der Ressourcenverfügbarkeit von besonderer Bedeutung. Mit der geografischen Lage des Messestandorts im Südwesten Deutschlands schafft die STORENERGY zudem ideale Voraussetzungen für den grenzüberschreitenden Dialog.

Kompetente Partner aus Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft unterstützen die Entwicklung der Veranstaltung und sind Garanten für ein hochkarätiges Kongressprogramm, welches Fachkompetenz bündelt und so neueste Erfahrungsberichte bietet.

Darüber hinaus bietet das abendliche Get-Together ideale Voraussetzungen, um die am Tag gewonnenen Eindrücke und Informationen in Einzelgesprächen zu vertiefen. Besucher und Referenten finden hier einen angemessenen Rahmen für ihren fachlichen Austausch.

Call for Papers
Aktuell läuft der Call for Papers, der interessierten Referenten die Teilnahme ermöglicht. Schwerpunkte des Kongressprogramms stellen dabei Energiespeicher-Technologien, sektorenübergreifende Energiespeicherkonzepte, Geschäftsmodelle sowie Marktentwicklungen in den Nachbarländern dar.
Einreichungen können direkt an storenergy@messe-offenburg.de bis zum 24. April 2020 erfolgen. Details zum Call for Papers sind unter www.storenergy.de abrufbar.

Frühbucher-Tickets bis 6. September
Kongresstickets der STORENERGY sind bis zum 6. September 2020 zum Frühbucher-Tarif für 120 EUR für ein 1-Tages-Ticket oder 200 EUR für ein 2-Tages-Tickets erhältlich. Im Anschluss ist das Tagesticket für 150 EUR und das 2-Tages-Ticket für 280 EUR buchbar.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie unter www.storenergy.de. Für weitere Fragen steht Ihnen das Projektteam gerne unter +49 (0)781 9226-246 oder storenergy@messe-offenburg.de zur Verfügung.

 
 
15.11.2019

Souveräner Auftritt der Storenergy

Speichertechnologie als ein Weg zur effizienten Ressourcennutzung
     
Offenburg. Der Storenergy Kongress zeigte am 13. + 14. November 2019 Wege zur effizienten Ressourcennutzung auf. Zwei Tage stand das Offenburger Messegelände damit im Zeichen von innovativer Speichertechnik, Marktmodellen, der Sektorenkopplung und Netzintegration sowie aktueller Marktentwicklungen.
    
Insgesamt nutzten rund 250 Kongressbesucher die Storenergy, um Impulse zu erhalten und gezielte Diskussionen zu führen. Am ersten Kongresstag standen die Batteriespeicher und E-Mobilität sowie Wärmespeicher und die Sektorenkopplung im Fokus. Der zweite Kongresstag wurde genutzt, um Erfahrungen aus Wasserstoff-, Batterie- und Großspeichern sowie der Wasserstoffnutzung auszutauschen.
  
Das Programm setzte sich aus 30 hochkarätigen Vorträgen der Wissenschaft, Industrie und  Praxis zusammen. Darüber hinaus bot das abendliche Get-Together ideale Voraussetzungen um die am Tag erworbenen Kenntnisse im Einzelgespräch zu vertiefen. „Zwei Veranstaltungstage mit zwei parallel laufenden Kongressen sorgten für zufriedene Referenten und Besucher, die den fachlichen Austausch gesucht und gefunden haben. Ich freue mich bereits heute auf die nächste Auflage der Storenergy in Offenburg im Jahr 2020“, resümiert Bereichsleiterin Tanja Hartmann die Premiere des eigenständigen Kongresses.
 
Der Storenergy Kongress findet im jährlichen Turnus bei der Messe Offenburg statt. Die nächste Veranstaltung ist für den 11. + 12. November 2020 terminiert. Tickets für die Auflage 2020 sind bereits unter www.storenergy.de erhältlich. Frühbucher profitieren dabei von vergünstigten Konditionen.
 
Weitere Informationen zur Veranstaltung sind unter www.storengergy.de erhältlich. Für weitere Fragen steht Ihnen das Projektteam gerne unter +49 (0)781 9226-246 oder storenergy@messe-offenburg.de zur Verfügung.

   


Subinhalte

  • Kurzinfo

      Zur_Startseite
     

    Nächster Termin
    17.-18. November 2021
    Messe Offenburg
    Oberrheinhalle

    Öffnungszeiten
    MI + DO 9.30 - 17.00 Uhr

  • Preise

    Online-Tickets

    Tickets in Kürze verfügbar

  • Premium Partner


    HS_Logo_BLAU


    ines_logo_mit_Schrift_zweizeilig_cmyk_grauNEU2015

  • Ansprechpartner

    Gabriele Weislogel
    Projektleiterin
    +49 (0)781 9226-246
    weislogel@messe-offenburg.de   


    Tanja Weiß
    Hotelreservierungen
    +49 (0)781 9226-241
    weiss@messe-offenburg.de 

     
    Lena Walter
    Presse
    +49 (0)781 9226-229
    presse@messe-offenburg.de